Login fehlgeschlagen.

Störungsspezifische Systemtherapie / 2020

Allgemeine Perspektiven und Anwendung auf Angst, Sucht und Depression

Referent Dr. Hans Lieb, Dipl.-Psych
Dr. Hans Lieb, Dipl.-Psych

Wer gleichzeitig mit klinischen Diagnosen umgehen und entsprechende Störungsbilder behandeln und dabei eine systemische Identität bewahren will, braucht sowohl eine fundierte Theorie über Diagnosen und Krankheiten sowie eine störungsspezifische systemische Praxeologie. Der Workshop soll beides in drei Teilen vermitteln:

1) Vorstellung einer fundierten systemischen Theorie zu psychiatrischen Diagnosen und dabei relevanter Kontexte:

  • Systemische Theorie zu Störung/Krankheit
  • Systemische Erfassung des Gesundheitswesens mit seinen Leitunterscheidungen und Rollen
  • Erfassung typischer Paradoxien, wenn psychiatrische Diagnosen auf dem Gebiet der Psychotherapie gestellt werden, mit Varianten ihrer kreativen Bewältigung

2) Allgemeine störungsspezifische Pragmatik bei der Behandlung klinisch relevanter Störungsbilder: Erklärung und Behandlung

3) Exemplarische Anwendung dessen auf die Störungsbilder Angst, Sucht und Depression



  • Ort:: KKV Hansa e.V. / Brienner Str. 39 / 80333 München / Läugerzimmer
  • Kosten: bei Anmeldung bis 31.12.19: 220 Euro / 205 Euro für Mitglieder
    bei Anmeldung ab 01.01.20: 235 Euro / 220 Euro für Mitglieder
  • Veranstalter und Anmeldung: MiSiT e.V.